Detailansicht für den Begriff:

Name des Begriffes: Densitometrie
Beschreibungen des Begriffes:

Densitometrie

Die Densitometrie ist die Messung der Dichte von Farbschichten bzw. Dias oder Negativen. Es wird die Farbmenge pro Flächeneinheit gemessen.

Das Densitometer kann nur Tonwerte messen, nicht aber Farbtöne bzw. Farbwerte. 
Densitometrie wird gebraucht in der Fotografie und im graphischen Gewerbe.

Funktionsweise:
Das Densitometer strahlt ein Licht mit einer gewissen Wellenlänge auf das zu messende Objekt. Das Licht durchdringt die Farbschicht, bestimmte Wellenlängen werden dadurch gefiltert. Das Licht trifft weiter auf den Hintergrund auf (meist weiss) und wird reflektiert. Es durchdringt nochmals die Farbschicht und trifft danach wieder auf das Messgerät; dieser reflektierte Lichtstrahl wird nun vom Densitometer aufgenommen und ausgewertet.

Dieser ermittelte Wert ist der Remissionswert.

Zurück zur letzten Seite

Buchtipp

Buchtipp: Logodesign Mdernism
Mehr Infos

Linktipps