Näher auf die Auszeichnungsmöglichkeiten eingegangen bin ich schon im Kapitel 4 unter Auszeichnungen.

Hier möchte ich noch kurz auf die Auszeichnungsmöglichkeiten und ihre Wirkungen im Werksatz eingehen:

Auszeichnungen sollen das gleichmäßige Graubild des Satzbildes ja ein bisschen aufheben, sollen aber trotzdem nicht stören. Je nach Auszeichnungsart kann dies erreicht werden:

  • Kursiv:

    Das Graubild wird nur gering gestört. Hervorhebung dafür auch nur schwach.

    Versalien:

    Nicht geeignet, stören das Schriftbild, weil die Buchstaben
    zu groß wirken. Besser geegnet sind Kapitälchen.

    Kapitälchen:

    Gerne verwendet, das Graubild bleibt ruhig. Kapitälchen sollten nicht auf ganze Sätze angewendet werden wegen der Lesbarkeit.

    Sperren:

    Auflockerung des Satzbildes und der Grauwirkung. Sperren eignet sich nur für einzelne Wörter, ist nicht für Wortgruppen bzw. Sätze geeignet. Gesperrte Wörter sind schlechter Lesbar, besser als Sperren ist
    Kursivstellen.

    Halbfett, Fett:

    Beim Werksatz eigentlich nicht gerne gesehen, auch nicht geeignet. Stört das Graubild. Gut geeignet für Werbung, nicht beim Werksatz.

    Farbig:

    Wird aufgrund der satz- und drucktechnischen Mehrkosten fast nie angewendet.

 

Buchtipp

Buchtipp: Logodesign Mdernism

Linktipps