Die Seitenzahl wird, bzw. wurde früher auch Kolumnentitel, oder Pagina genannt. Mit Kolumne ist eine Satzspalte gemeint. Folglich steht der Rubriktitel über dieser Kolumne.

 

Die Seitenzahl dient in erster Linie zur Orientierung für den Leser. Sie sind aber auch auch für den Setzer, Drucker und Buchbinder von großer Bedeutung für die Herstellung.

Meist ist der Kolumnentitel durch eine Linie von der Kolumne getrennt. Es gibt 2 Arten von Kolumnentiteln:

 

toter Kolumnentitel
lebender Kolumnentitel

Der tote Kolumnentitel beinhaltet nur die Seitenzahl. Er wird deswegen "tot" genannt, weil damit keine zusätzliche Aussage gemacht wird. Ein alter Ausdruck für den toten Kolumnentitel ist die Pagina.

Der lebende Kolumnentitel beinhaltet neben der Seitenzahl noch andere Informationen wie zum Beispiel eine zusätzliche Aussage / Information, den Autor, das Werk, Kapiteltitel usw.

Eine Art von lebenden Kolumnentitel findet man auch in Lexikas. Dort findet man immer das letzte bzw. das erste auf der Seite vorkommende Wort im Kolumnentitel.

Die Gestaltung des Kolumnentitels soll einfach und dezent sein. Er soll auf keinen Fall mit dem Haupttitel konkurrieren. Die Position des Rubriktitels kann frei gewählt werden, meist wird der Rubriktitel aber oben positioniert.

Ist er in einem Werk oben, so muss er innerhalb dieses Werkes natürlich immer an gleicher Stelle sein.

 

MAN BEACHTE!

Der lebende Kolumnentitel zählt im Gegensatz zum toten Kolumnentitel schon zum Satzspiegel!

Buchtipp

Buchtipp: Logodesign Mdernism

Linktipps