Das Nike-Logo

35 Dollar für einen Logoentwurf

Nike (ausgesprochen Naikie) ist eines der bekanntesten internationalen US-amerikanische Sportartikelanbieter. Firmensitz ist Beaverton, Oregon. Die deutsche Niederlassung hat ihren Sitz im hessischen Groß-Gerau bei Frankfurt.

1962 gründeten Bill Bowerman (damaliger Trainer an der Universität von Oregon) und Philip Knight (damaliger Student an der Universität von Oregon und Mittelstreckenläufer, der von Bowerman trainiert wurde) das Unternehmen Blue Ribbon Sport. Sie importierten, ab 1965 mit Hilfe des angestellten Verkäufers Jeff Johnson (ein Läufer an der Universität von Oregon) Laufschuhe des japanischen Sportschuhherstellers Onitsuka Tiger.
Zunächst verkauften sie die importierten Sportschuhe auf Leichtathletikwettkämpfen aus dem Kofferraum ihres Autos heraus.

Erst 1972 trennten sie sich von dem japanischen Hersteller und entwickelten seitdem ihre eigenen Schuhkollektionen sowie sontige Sportartikel.

1971 erfolgte die Umbenennung, auf Vorschlag eines Mitarbeiters, in Nike, nach der griechischen Siegesgöttin.

 

Das Logo der Firma, der Nike-Haken (der Swoosh), ist eines der bekanntesten Markenzeichen der Welt. Zunächst wurde es in Verbindung mit dem Schriftzug Nike eingesetzt, mittlerweile steht das es für sich alleine.


Das Nike-Logo stammt von der damals 28-jährige Carolyn Davidson, die Grafikdesign an der Portland State University studierte und steht für die Flügel der griechischen Siegesgöttin Nike.
Carolyn Davidson wurde von Philip Knight, der damals an der Universität unterrichtete, spontan angesprochen, als er ein Gespräch zwischen Carolyn Davidson und einer mit ihr befreundetet  Kommilitonin  mithörte, indem sie äußerte, dass sie gerne einen Kurs besuchen würde, ihr aber das nötige Geld fehle.

Die Vorgabe von Philip Knight war ein Logo zu erstellen das Bewegung vermittelt. Sie unterbreitet ihm einige Entwürfe, die ihm alle nicht gefallen wollten.

Unter großem Zeitdruck, da die Sportschuhkartons schnellstmöglich in den Druck gehen sollten, entschied er sich letztendlich für den Nike-Haken, auch wenn er ihm zunächst skeptisch gegenüber stand. „Ich kann nicht sagen, dass ich das Logo liebe, aber vielleicht wächst es mir ans Herz.“
Zu diesem Zeitpunkt ahnte noch niemand von dem späteren weltweiten Ruhm des simplen Nike-Logos.
Sogar viele Amerikaner tragen den Swoosh (Nike-Haken) als Tätowierung.


Für ihren Entwurf erhielt Carolyn Davidson 35 Dollar und arbeitet ab diesem Zeitpunkt weiter als Designerin für Jeff Johnson und Philip Knight für 2 Dollar pro Stunde bis das Unternehmen, aufgrund der seines Wachstums, eine Full-Service-Agentur benötigte.

12 Jahre später, im September 1983, erhielt Carolyn Davidson einen Anruf und wurde zu einem Mitarbeitertreffen eingeladen, bei dem sie ihre alten Kollegen und Philip Knight wiedertreffen sollte. Als sie dort ankam wurde sie mit einem großen Empfang begrüßt, erhielt einen goldenen Swoosh Ring mit einem Diamanten, eine Urkunde und Aktien der Firma Nike.
Über den Wert der Aktien wird bis heute noch gemunkelt.

 

Carolyn Davisdon lebt heute noch in Portland, Oregon, heiratete, bekam zwei Söhne und ist stolze Großmutter. Nach 29 Jahren im grafischen Gewerbe zog sie sich zurück und engagiert sich viel im sozialen Bereich.

Die Entwicklung des Nike-Logos von 1971 bis heute