Bei der Logogestaltung muss man auch auf Multinationalität achten. In anderen Ländern haben bestimmte Bilder und natürlich auch Wörter ganz andere Bedeutungen.

Ebenso ist die Leserichtung zu bedenken. In vielen Ländern werden Bilder wie auch Worte von rechts nach links gelesen.

Ein paar kleine "Ausrutscher" bekannter Firmen, welche sich nicht informierten, was in den jeweiligen Ländern ihr Produktname bedeuden könnte:

McDonald´s zum Beispiel warb in Japan mit ihrem uns ebenso bekannten Clown. Während der Clown bei uns stets was Lustiges ist, so wurde der Clown in Japan allerdings ganz anders interpretiert. In Japan ist ein weiss geschminktes Gesicht ein Symbol für den Tod.

Ford verkaufte in Brasilien auch nicht übermäßig viele Autos des Typs "Pinto". Die Brasilianer schreckte einfach ab, in einem Auto zu sitzen, das "Kleines Geschlechtsteil" heisst.

Um solche Fehler vorzubeugen sollte man sich immer vorab über die örtlichen Bedeutungen informieren, und eventuelle Abwandlungen einer Marke bzw. eines Logos erstellen. Oder ein Logo dahingehend zu modernisieren, dass eine solche Missinterpretation nicht mehr vorkommen kann.

Buchtipp

Buchtipp: Logodesign Mdernism
Mehr Infos

Linktipps