Eine großen Einfluss auf die Bedeutung des Kreuz-Zeichens haben die Proportionen der Linien des Kreuzes zueinander. Sind die Linien nicht gleich lang, denken wir sofort an das christliche Kreuz, eine Todesanzeige oder ähnliches.

Sobald das Kreuz mit gleich langen Linien abgebildet wird, ist die Wirkung auf uns eine ganz andere. Dieses Zeichen assoziieren wir nun mit Hilfe, dem roten Kreuz, je nach geographischer Lage auch mit der Schweiz oder dem Zeichen für Apotheken (wenn es z.B. auf grünem Hintergrund ist).

Kreuze finden aber auch Verwendung im Strassenverkehr. An Bahnübergängen sehen wir das Andreaskreuz, welches ein gedrehtes Kreuz ist. Dieses sehen wir, aufgrund der Drehung und der horizontal und vertikal verschiedenen Winkel, nicht unbedingt auf den ersten Blick als Kreuz. Trotz des Namens. Trotzdem ist es aber ein Kreuz.

Wie auch bei anderen Grundelementen, kann das Kreuz wieder vollflächig sein, es kann aus einer Kontur bestehen. Weiters kann es auch wieder als offene Kontur zum Einsatz kommen, wir erkennen es trotzdem als Kreuz. (Ein Beispiel für ein Logo mit einem offenem Kreuz als Kontur wäre das Hexal-Logo).

Buchtipp

Buchtipp: Logodesign Mdernism

Linktipps