Die Fußnoten sind Erläuterungen bzw. Hinweise zum Text. Sie stehen meist am Ende der Seite, jedoch gehören die Fußnoten IN den Satzspiegel.

Fußnoten werden meist 1 bis 2 Schriftgrade kleiner gesetzt, sollen sich aber der Schriftart des Grundtextes anpassen.

Im Text werden die zu erläuternden Begriffe mit einer Zahl versehen, diese Zahl wird am Ende der Seite wiederholt, sie ist die Fußnote. Mit einem Leerraum getrennt folgt darauf der Fußnotentext.

Für Fußnoten gilt der gleiche Zeilenabstand wie der der Grundschrift, ebenso sind die Einzüge gleich zu gestalten.

Weiters stehen Fußnoten immer auf der gleichen Seite wie die dazugehörigen Verweise im Text. Ausser bei wissenschaftlichen Werken, dort können sie, wenn auf einer Seite sehr viele solcher Fußnoten sind, gleichmäßig auf 2 Seiten verteilt werden.

Kurz Zusammengefasst: Fußnoten sind innerhalb des Satzspiegels, sie sollen sich der Grundschrift anpassen und jede Fußnote muss in einer neuen Zeile beginnen.

Buchtipp

Buchtipp: Logodesign Mdernism

Linktipps