Es ist sehr wichtig, das wir ein Logo entwerfen, dass auch in den Köpfen der Betrachter bleibt. Beim erneuten Betrachten des Logos erinnert sich dann der Betrachter, dass er dies schon mal gesehen hat.

Damit verbindet er das Logo mit der dazugehörigen Marke, vielleicht auch noch mit Empfindungen, welche diese Marke auslöst.

Ist ein Logo gut eingeführt und hat es diese Eigenschaft dass es einfach in Erinnerung bleibt, dann ist es im Idealfall so, dass nur mehr ein Teil des Logos abgebildet werden muss und das Logo wird von den Betrachtern doch dem richtigen Produkt bzw. der richtigen Firma zugeordnet.

Wenn dies der Fall ist, ist das Logo sehr gut zur Markenbildung geeignet.

Beispiele dazu wären zum Beispiel das McDonald's - Logo, oder das Coca-Cola - Logo. Sind auch nur kleine Teile dieser Logos erkennbar, wissen wir zu welcher Firma dieses Logo gehört.

Buchtipp

Buchtipp: Logodesign Mdernism

Linktipps