Bei der Blickaufzeichnung zeichnet man, wie der Name treffenderweise schon sagt, die Blicke der Testperson auf. Das ganze funktioniert wie folgt:

Man setzt die Testperson vor das zu betrachtende Bild. Die Person bekommt eine Brille aufgesetzt, in der eine Kamera eingebaut ist, die die Augenbewegungen aufzeichnet.

Nach der Auswertung kann man dann anhand eines Monitorbildes erkennen, bei welchen Punkten das Auge stehengeblieben ist, bei welchen es weitergewandert ist, und die Verweildauer bei den einzelnen Punkten. Die Abfolge des Ganzen ist natürlich auch erkennbar, also welche Elemente der Person als erstes "ins Auge sprangen".

Solche Tests führt man auch bei Anzeigen usw. durch. Kunden sollen alle wichtigen Elemente, den Slogan und vor allem das Logo wahrnehmen - das wird oft mittels diesem Test geprüft.

Buchtipp

Buchtipp: Logodesign Mdernism

Linktipps